andere abc Ausbildungsorte

Dive4Life Siegburg

20 Meter tief, 18 bzw. 10 Meter im Durchmesser und über drei Millionen Liter kristallklares Wasser

Monte-Mare Rheinbach

tauchen bei 28° C Wassertemperatur - mitten in Deutschland und in einem der größten Freizeitbäder in NRW.
Das 10 Meter tiefe 
im monte mare Rheinbach (bei Köln oder Bonn) bietet nicht nur dem Freizeit-Taucher jede Menge Abwechslung, sondern ist auch für Tauch-Profis und Freitaucher geradezu ideal.

Pan Heel Boschmolenplas (Niederlande)

Tauchen im Boschmolenplas

Unter der Oberfläche des Boschmolenplas ist ein Meer voller Leben. In nur 30 Jahren hat sich der Boschmolenplas zu einem Brutplatz für einheimische Flora und Fauna entwickelt. Im Laufe der Jahre wurden die verschiedensten Fischarten beobachtet: Barsch, Hecht, Zander, Sonnenbarsch, Stör, Aal, Kaulbarsch, Karpfen, Plötze, Süßwasserquallen und Hummer. Es sind zahlreiche Wasserpflanzen anzutreffen, wie das dichtblättrige und durchwachsene Laichkraut, das Haarlaichkraut, das langblättriges Laichkraut, das ährige Tausendblatt, die Armleuchteralge, der große Wasserwegerich und die schmalblättrige Wasserpest.  

Die idealen Tauchbedingungen im Boschmolenplas sind auf eine ganze Reihe günstiger Faktoren zurückzuführen. Die Qualität und Klarheit des Wassers ist das ganze Jahr hindurch gut, da der Boschmolenplas von der Maas abgeschlossen ist. Auch die vorhandenen natürlichen Quellen wirken sich günstig aus. 
Auf dem Boden des Boschmolenplas befinden sich an mehreren Stellen Tauchersehenswürdigkeiten: zwei ca. 20 Meter tiefe Bohrlöcher, eine Replik der Santa Maria, ein Apache-Hubschrauber und verschiedene andere kleine Dinge, wie ein Anker, eine Kanone, Schatzkisten und vieles mehr. 
Die Tauchbasis Boschmolenplas wird von der Firma Stingray The Dive Academy betrieben. Weitere Informationen über die Tauchbasis finden Sie unter www.aegir-stingray.nl.